Geschichtliches

Im Jahr 1905 wurde die öffentliche Wasserversorgung mit Inbetriebnahme des Brunnens am Ennepebach nahe der Büchermühle, wo einige Jahre später der zweite Brunnen errichtet wurde, gegründet. Die Planungen über eine zentrale Wasserversorgung wurden damit in die Tat umgesetzt und durchgeführt.  

1905 Errichtung des Wasserturms an der Elberfelder Straße dem heutigen Standort der Stadtwerke Halver GmbH.  

Bis ins Jahr 1955 wurde das städtische Wasserversorgungsnetz stetig ausgebaut. Danach wurde es notwendig (aufgrund der schnell steigenden Einwohnerzahl Halvers) auch Wasser über ortsnahe Wasserverbände zuzukaufen. 

Im Jahr 1970 wurde die öffentliche Wassersorgung erstmalig als eigenständig geführter Betrieb aus der öffentlichen Verwaltung ausgegliedert und eine grundlegende Sanierung und Neuausrichtung in Angriff genommen. 

Nach Vollendung dieser immerhin 10. Mio EURO teuren Sanierung konnte dann am 21. Mai 1977 der inzwischen sehr marode Wasserturm an der Elberfelder Straße gesprengt werden.

Im Jahr 1996 wurde aus dem städtischen Eigenbetrieb „Stadtwasserwerk Halver“ die „Stadtwerke Halver GmbH“.

1997 stiegen die Stadtwerke Halver GmbH ins Abwassermetier ein. Erst mit der Ortslage Schwenke und ab dem Jahr 2000 mit der Ortslage Anschlag. In diesen Gebieten wurden Druckrohrleitungen und Freispiegelkanäle mit einer Gesamtlänge von über 18 Km verlegt und seitdem betrieben. 

Seit dem Jahr 1998 ist die städtische Straßenbeleuchtung Eigentum der Stadtwerke Halver GmbH, die bereits seit Anfang der 1980er Jahre für die Stadt Halver betreut wurde. 

1999 wurde mit einer 49% Beteiligung die frühere Elektromark, Hagen (Heute Mark-E) als Gesellschafter aufgenommen. 

2015 versorgten die Stadtwerke Halver fast 17 Tsd. Einwohner mit über 740 Tcbm Frischwasser.

Der z. Zt. gültige Tarifpreis ( 01.01.2014) für den Bezug von einem cbm Trinkwasser für den Endverbraucher beträgt 1,57 EUR incl. 7% MWST.


Allgemeine Kennzahlen

Stand 31.12.2015
Anzahl versorgter Einwohner:16.631
Höchste Tagesabgabe:

2.541 cbm

Niedrigste Tagesabgabe:1.407 cbm
Wasserverbrauch je Einwohner inkl. Gewerbe:118,2 l/Tag
Anzahl Trinkwasserbehälter:2
Behältervolumen:je 500 m3
Rohrnetzlänge Versorgungsleitungen:100,7 km
Anzahl Hausanschlüsse:3.633
Hydranten:607
Anzahl der Brunnen:2
Sachanlagen:9,3 Mio. Euro
Bilanzsumme:10,0 Mio. Euro
Eigenkapital:5,2 Mio. Euro
Umsatzerlöse:3,0 Mio. Euro
Zahl der Mitarbeiter:9